Der erwartete Übersetzer-Service mit Unterstützungsfunktionen für neue Migranten in der Region Kinzigtal wird schließlich grünes Licht durch die AEF-Spanische Weiterbildungsakademie e.V. und das DRK erhalten.

In dieser ersten Phase können nur in den Gemeinden von  Hornberg und Wolfach angesiedelte Firmen und Institutionen von diesem Projekt Nutzen ziehen. So und wie bei Vertragsunterzeichnung erwähnt, ist dies eine nicht nur „notwendige“, sondern ebenfalls eine auf andere Gemeinden der Region, die in dieser ersten Phase an dem Projekt nicht teilnehmen,  „übertragbare“ Arbeit.

„Ich freue mich, dass dieser Tag gekommen ist“, sagte zufrieden Alfredo Sánchez, Leiter der AEF-Spanische Weiterbildungsakademie e.V. in Hornberg, während des Aktes, an dem auch Vertreter der örtlichen und regionalen Politik und die Fördervereine teilgenommen haben.

Herr Günter Waidele vom Bezirksverband des DRK, und „Vater der Idee“, erklärte der lokalen Presse, dass der Wille und die Notwendigkeit, Projekte wie diese anzustoßen, schon seit langem bestehen. Erste Versuche sind gescheitert. Nichtsdestotrotz hat Herr Waidele sein Bemühen nicht aufgegeben und das Projekt schließlich erfolgreich voran gebracht. Auch, teilweise, dank der Unterstützung der regionalen Parlamentsabgeordneten, Kordula Kovac.

Von der lokalen Politik zeigte sich auch der Bürgermeister von Hornberg, Herr Siegfried Scheffold, zufrieden mit dem Beginn des Projektes, auch in Anerkennung der Pionierarbeit der Städte Hornberg und Wolfach bei dieser Aufgabe und ermunterte die Gemeinden zur Unterstützung dieser Initiativen „im eigenen Interesse“.

Abgesehen davon, dass es sich hier um ein sehr nützliches Instrument für neue im Landkreis angesiedelte Flüchtlingsgemeinschaften darstellt, kann das Projekt auch andere Gruppen unterstützen, die zum Arbeiten kommen, z.B. aus Ost-Europa. Auch wenn dieser Service weder für klinische noch für rechtliche Themen aufgrund der Schwierigkeit der Begrenzung von Verantwortung angeboten werden kann, können  Einrichtungen für Kinder, Schulen, Ämter, Beratungsorganisationen und –stellen, Institutionen für Seniorenunterkünfte und ambulante ärztliche Versorgung dessen Dienste nutzen. Auch Firmen und Privatpersonen können die Leistungen des Übersetzer-Service beantragen.

 

Kommentar erbeten